VC2 + 2. Bundesliga + 2. Sammelrunde =

Veröffentlicht: 14. März 2010 von pcviennacalling in APSA

Grats auch an Dustin „donthave2dodgebullets“ K. zum Most Valueable Player!

Details

„Vergangenen Samstag fand die zweite Sammelrunde der 2. Poker Bundesliga in Peggau (Steiermark) statt. Alle 18 Vereine und damit 108 Spieler waren angetreten um im Peggauer Rathaus den Sammelrundensieger zu ermitteln. Bereits nach dem ersten Sit’n’Go Heat zeigte das Team von Vienna Calling auf. Die Wiener erreichten 36 von 40 möglichen Punkten und gingen damit als Führende in die kommenden Heats. Nach einem weiteren hervorragenden zweiten Heat ging es in den dritten und finalen Sit’n’Go Heat und auch die Endphase der beiden Team Multi Table Turniere begann. Kurz nachdem der dritte Sit’n’Go Heat beendet war starteten in beiden Team Multi Table Turnieren die Heads-Ups.Es kristallisierte sich ein Zweikampf zwischen Vienna Calling und Wagnitzer Winter Poker Season um den Tagessieg heraus, welcher quasi im Fernduell in den beiden Heads-Ups der Team MTT’s ausgetragen wurde. Vienna Calling gegen Pokerverein Discworld Aceassins und im zweites Heads-Up saßen sich die Vertreter von Sette Rosso und Wagnitzer Winter Poker Season gegenüber. Die Ausgangslage für die Heads-Ups hätte kaum spannender sein können – Vienna Calling konnte es aus eigener Kraft schaffen, gewinnen die Wiener das MTT können sie nicht mehr eingeholt werden und sind Sammelrundensieger, gewinnt Wagnitzer Winter Poker Season und verliert Vienna Calling würden die Steirer ihren ersten Bundesliga Sieg einfahren. Und die Wagnitzer legten vor, Patrick Karner besiegte Andreas Szakall und holte damit den nötigen Sieg im Team MTT für seinen Verein. Nun hieß es warten, zittern und hoffen. Aller Druck lastete auf den Schultern von Dustin Karner, dem letzten Spieler von Vienna Calling. Er konnte aber schlussendlich die Nerven bewahren und sicherte damit seinem Verein den ersten Poker Bundesliga Sammelrunden Sieg. Auf dem dritten Platz landeten gleich zwei Vereine, der neue und alte Tabellenführer Sette Rosso aus Wien und der Point Poker Club aus Amstetten, der damit auch heißester Kandidat auf den Aufstieg in die 1. Poker Bundesliga ist. Das APSA Team gratuliert allen Gewinnern, bedankt sich herzlich bei den Gastgebern der Sammelrunde, dem Pokerclub Peggau, für ein gelungenes Bundesligaevent und freut sich schon auf eine spannende nächste Sammelrunde am 12. Juni 2010 in Wien.“ Quelle: http://www.pokerbundesliga.co.at

Mehr auf:

Advertisements
Kommentare
  1. luki sagt:

    Na Gratuliere! Zäk hat aber keine Nerven also fiel es ihm auch nicht schwer diese zu bewahren…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s